Betriebsstörungen im Straßenbahn Netz

Dani1820

aus Karlsruhe
Das ist lediglich ein internes Konzept.

Die Fahrgäste bekommen ja grundsätzlich keine Infos, es wird eine Störung mitgeteilt und das die Linien umgeleitet werden, wie genau, dass bekommt man allerhöchstens im Sammelruf für die Fahrgäste mit, der dann meistens erst deutlich nach beginn der Störung kommt.
Wenn es eine Nr. 2 gibt muss es eine Nr. 1 und vielleicht auch eine Nr. 3 geben.
Also hat man im Störfall die Möglichkeit man läuft oder wartet und muss schauen wie die Bahn fährt bzw. fahren wird.
 
Ist hier jemand zeichnerisch begabt, hat gerade zu viel Zeit und möchte uns mit einem nachträglichen Weihnachtsgeschenk erfreuen?
Ein paar (inoffizielle) Liniennetzpläne der Konzepte für Tunnelstörfälle wäre der Hit! 1. Westast dicht 2. Ostast dicht 3. Südast dicht 4. Ost- und Westast dicht, aber Südast benutzbar 3. Südast und ein weiterer Ast dicht, also alles
 

Dani1820

aus Karlsruhe
Ist hier jemand zeichnerisch begabt, hat gerade zu viel Zeit und möchte uns mit einem nachträglichen Weihnachtsgeschenk erfreuen?
Ein paar (inoffizielle) Liniennetzpläne der Konzepte für Tunnelstörfälle wäre der Hit! 1. Westast dicht 2. Ostast dicht 3. Südast dicht 4. Ost- und Westast dicht, aber Südast benutzbar 3. Südast und ein weiterer Ast dicht, also alles
Ich würde es die Tage mal probieren, wenn ich Zeit habe verschiedene Umleitungsskizzen.
Die Frage ist halt am Ende wie realistisch es am Ende wirklich ist.
 

NET2012

aus Karlsruhe-Waldstadt
Wenn es eine Nr. 2 gibt muss es eine Nr. 1 und vielleicht auch eine Nr. 3 geben.
Also hat man im Störfall die Möglichkeit man läuft oder wartet und muss schauen wie die Bahn fährt bzw. fahren wird.
Die Pläne möge es intern ja geben, bringen aber dem Fahrgast nichts wenn man bei einer Tunnelsperrung erraten darf welche Linien nun über Kapellenstraße und welche über den Kronenplatz fahren.
 

Dani1820

aus Karlsruhe
Die Pläne möge es intern ja geben, bringen aber dem Fahrgast nichts wenn man bei einer Tunnelsperrung erraten darf welche Linien nun über Kapellenstraße und welche über den Kronenplatz fahren.
Ich denke eher es gibt folgende Umleitungen:
S1/11 über Lessing - Mathy > Albtal
S2 über Karl-Wilhelm- Durlacher Tor - Kronenplatz - Ettlinger Tor - Euro
S4/ 7/ 8 über Kronenplatz > Tivoli
S5 Durlacher Tor - Kronen > Ettlinger - Euro
2 sowie die S4
S12 über Lessing > Mathy > Albtal
1 Durlacher - Baumeister > Ettlinger > Euro
S51 Hbf > Tivoli > Neue Welle > Ostendstr > Tulla
 
Zuletzt bearbeitet:
Dani1820 dir ist bewusst, dass man entlang der Durlacher Allee die Rampe umfahren kann (was ja auch planmäßig gemacht wird)?

Warum sollte man 1 und S2 also großräumig umleiten, wenn sie sich einfach Durlacher Tor/Allee oben halten können?
 

Dani1820

aus Karlsruhe
Dani1820 dir ist bewusst, dass man entlang der Durlacher Allee die Rampe umfahren kann (was ja auch planmäßig gemacht wird)?

Warum sollte man 1 und S2 also großräumig umleiten, wenn sie sich einfach Durlacher Tor/Allee oben halten können?
Ich glaub du hast dich verlesen oder hab ich mich verschrieben ?

S2 über Karl-Wilhelm- Durlacher Tor - Kronenplatz - Ettlinger Tor - Euro
1 Durlacher - Baumeister > Ettlinger > Euro

Also Karl-Wilhelm ist doch vom Hauptfriedhof gerade aus Richtung DT und der Rest ist ja verständlich.

Die Linie 1 fährt ja am Gottesauer oben weiter zum DT, als Entlastung für Kronenplatz macht sie einen links schwenker direkt zum Rüpurer Tor und dann zum Euro weiter.
 
Bei der 1 habe ich mich tatsächlich verlesen, aber bei der S2 würdest du damit die Tullastraße jeglicher Straßenbahnem berauben.
 

Dani1820

aus Karlsruhe
Bei der 1 habe ich mich tatsächlich verlesen, aber bei der S2 würdest du damit die Tullastraße jeglicher Straßenbahnem berauben.
An der Tulla fährt die 1 / 2 / S5 / S4 / S7/ S8/ 5 also so dramatisch ist es glaube ich auch nicht.
Ja was halt fehlt ist die Verbindung zwischen Tulla und Essenweinstr ? Aber das wäre ja nur kurzfristig und nicht auf Dauer.
 

Matti

Administrator
aus Stutensee
Ich denke so feste Umleitungspläne machen auch gar keinen Sinn. Jede Störung ist anders und je nach Besetzung der Leitstelle wird auch (geringfügig) anders entschieden. Da spielen so viele Faktoren rein, dass es auch vollkommen richtig ist, dass es öffentlich keine vordefinierten Pläne gibt.
 
Wie kommuniziert man den Ortsfremden dieses halbe Dutzend Pläne für die obigen Szenarien? unter den normalen Plan hängen in den Bahnen
Wie wäre es mit der Anzeige eines passenden Planes auf den in jeder Bahn hängenden Displays? Da muss halt dann mal so weltbewegendes wie Bilderrätsel und - meiner fast grenzenlosen Toleranz zum Trotz - Badisch für schwäbische Migranten (oder so ähnlich) entfallen.
 
Die S-Bahn Stuttgart hat Liniennetzpläne für verschiedene Szenarien der Stammstreckensperrung und verlinkt die passende in der Störungsmeldung im Internet. Die Displays zu nutzen wäre natürlich super, wenn das technisch geht.
 
Wie wäre es mit der Anzeige eines passenden Planes auf den in jeder Bahn hängenden Displays? Da muss halt dann mal so weltbewegendes wie Bilderrätsel und - meiner fast grenzenlosen Toleranz zum Trotz - Badisch für schwäbische Migranten (oder so ähnlich) entfallen.
Dazu müssten die Monitore erstmal eine Internetanbindung bekommen und nicht die bisher jeweils einzeln mit USB-Stick aufgespielten und in Dauerschleife abgespielten Filme abspulen. Das ist auch der Grund warum sich "Schweinchen und Hühnchen" im November noch auf die ersten Frühlingsblüten freuen oder irgendwelche Winterbilder vom Kaltenbronn im August gezeigt werden.
 

Dani1820

aus Karlsruhe
Oberreut <> Weinbrennerplatz gesperrt
Oberleitungsschaden
SEV ist eingerichtet.
Linie 4 fährt zum Rheinhafen
 
Der Lauftext an den Haltestellen hat nur unspezifisch einen Fahrleitungsschaden auf der Linie 4 verkündet – wenigstens eine grobe Ortsangabe wäre schon hilfreich gewesen.
 
Oben