Kombilösung

dob205

aus Karlsruhe
Werden in den U-Haltestellen eigentlich für DFI-Zwecke die regulären Displays oder neue LCD-Bildschrime zum Einsatz kommen? Auf den neuesten Baufortschrittsfotos kann man das noch nicht klar erkennen.
 

dob205

aus Karlsruhe
Genau in einer der Beiträge zum Stresstest sind mir die Anzeigen aufgefallen.
Edit: unter https://www.swr.de/swraktuell/baden...-im-neuen-karlsruher-stadtbahntunnel-104.html befindet sich der Link von SWR Aktuell mit den Beiträgen in den SWR Aktuell-Sendungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es werden soweit mir bekannt LCD-Bildschirme zum Einsatz kommen, ebenso auf den Zwischenebenen zur Voranzeige.
... und auch noch an den Eingängen an der Oberflächen welche? Das war ja meines Wissens der Hintergrund der Probeinstallation am Mühlburger Tor, oder habe ich da was falsch in Erinnerung?
 

dob205

aus Karlsruhe
... und auch noch an den Eingängen an der Oberflächen welche? Das war ja meines Wissens der Hintergrund der Probeinstallation am Mühlburger Tor, oder habe ich da was falsch in Erinnerung?
Das waren wenn ich mich nicht täusche ein Test mit Monochrom-LCDs, am Marktplatz unterhalb der ehemaligen Marktlückenterasse und im Staatstheatergebäude gab es Farb-LCDs wenn ich mich nicht täusche.
 
Noch ist der Tunnel nicht in Betrieb und schon wird die Entfernung von Graffiti-Schmierereien ausgeschrieben.
Ziel ist es, die sieben unterirdischen Haltestellen sowie drei Ein- und Ausfahrrampen, über werterhaltende, fachlich fundierte Verfahren, jederzeit in einem sauberen, hygienischen und graffitifreien Zustand zu präsentieren.
Mich würde mal interessieren, wie es mit dem Schutz vor Luftballons mit Metallfolie aussieht. Diese Dinger haben schon öfters U- Bahn und S-Bahn in Bankfurt zum stehen gebracht. Es ist nicht schön, wenn Tausende wegen einem popeligen Luftballon, der in die Oberleitung geraten und einen Kurzschluss verursacht hat, in vollen Bahnen in einer Tunnelröhre festsitzen oder feststehen.
Neulich habe ich übrigens an einer Haltestelle den kleingedruckten Hinweis gelesen, dass Luftballons verboten sind.
Das Aushängen von Beförderungsbedingungen in kleiner Schrift wird sicher niemanden von der Mitführung von Metallballons abhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Abend,
Mich würde eher interessieren wie sie die ganzen Stadttauben aus dem Tunnel haben wollen.
Ich mein ja nur Marktplatz mit denn ganzen Gittern an der Decke bietet gute Möglichkeiten um auf die Menschen äh ich meinte auf die Kombilösung wortwörtlich zu scheißen.
 
Abend,
Mich würde eher interessieren wie sie die ganzen Stadttauben aus dem Tunnel haben wollen.
Ich mein ja nur Marktplatz mit denn ganzen Gittern an der Decke bietet gute Möglichkeiten um auf die Menschen äh ich meinte auf die Kombilösung wortwörtlich zu scheißen.
Kein Problem! Unsere Bürokratniks wissen ein paar knallharte Lösungen:
1. Verbotsschilder aufhängen:
2. Entsprechende Kochrezepte aushängen:
3. Auserdem muss unbedingt ein Flugverbot für alle U-Strab-Einrichtungen in die Beförderungsbedingungen aufgenommen werden.
4. Bussgeldbescheide kann man allenfalls den Taubenfütterern (nicht Tauben-Futterern) und Essensreste-Wegwerfern erteilen.

Die Alternative für Technikfreaks sind "Vogelvertreiber" von Conrad und anderen Elektro-Händlern
 

gt670dn

aus Karlsruhe
Da fehlt aber noch die Umfahrung an der Ostrampe zum Durlacher Tor oben, welche auch von planmäßigen Fahrten genutzt werden wird.
 

Mueck

aus Karlsruhe
Angeblich hat die computerbasierte Berechnung zudem ergeben, dass es mit Ende am Bahnhof Durlach besser ist hinsichtlich der Fahrgastströme und der Umsteigehäufigkeiten.
Hat sich ja irgendwann mit der Einschleifung der S31/S32 erledigt, dann können die Durlacher die 5 haben *d&r* ;-)

PS: Warum klemmt's denn bei der Webcam Karlstor schon seit Wochen?
 
Oben