VBK Fahrtausfälle Verkehrsbetriebe Karlsruhe

Matti

Administrator
aus Stutensee
Das ist soweit korrekt, die AVG teilt Fahrer extra für BNV-Dienste ein und engagiert dafür auch Subunternehmen.
Die Fahrer werden dafür bezahlt im Fall der Fälle binnen einer Zeit x einen Notverkehr mit Bussen fahren zu können. Im gesamten AVG Netz.

Da finde ich es verständlich, dass man diese Fahrer dann nicht an die VBK auslieht. Klar sitzen die oft nur um Pausenraum und warten die Zeit ab. Aber sie für in dem Fall fremde ausfallende Leisungen einzusetzen, würde das eigene (teuer bezahlte) Notverkehrskonzept untergraben. Denn wenn dann mal etwas passiert, dann hat man wieder keine Fahrer um schnell Ersatzbusse fahren zu lassen. Die sind ja schließlich schon auf AVG-fremden Strecken im Einsatz.

Eher sollten die VBK sich a) ähnlich aufstellen und b) auch in Erwägung ziehen Subunternehmen genau dafür zu engagieren, wenn man es alleine nicht stemmen kann
.Aber wie gesagt: Diese BNV-Dienste sind ein teures Vergnügen. Die Mitarbeiter werden schließlich bezahlt, egal ob sie nun den ganzen Dienst im Pausenraum sitzen und die Zeit totschlagen oder wirklich auf Strecke müssen, weil irgendwo eine Bahnstrecke kurzfristig nicht mehr bedient werden kann.

Das muss kaufmännisch abgewogen werden. Und ehrlich gesagt sehe ich als sinnvoller an, dass man einen ausgedünnten Fahrplan ausarbeitet. Auf gewissen Linienästen den Takt ändern. Dafür sorgen, dass man genügend Fahrer hat, ggf. welche Überstunden abbauen können und die Fahrgäste sich zumindest auf den Fahrplanaushang / die Fahrplanauskunft verlassen können. Nichts ist ärgerlicher als als Fahrgast an der Haltestelle zu stehen und dann erst dank DFI zu merken, dass entweder nichts fährt oder man zwei Straßen weiter muss, weil da ein Ersatzbus fährt, der nicht einmal einen Fahrplan hat und dann auch länger braucht.
 

Mueck

aus Karlsruhe
Eigentlich hat die VBK ja in ihren eigenen Reihen genug Leute, die in der Verwaltung oder Werkstatt neben ihrer normalen Arbeit auch Ausbildungen für Tram und/oder Bus haben.
Und eigentlich ist es bei einem 10-min-Takt auch nicht ganz so dramatisch, wenn mal eine Bahn ausfällt ...
... außer HVZ, wenn alles knüppelvoll ist, und abends/WE, wenn kein 10-min-Takt ist ...
Bei ersterem Falle wäre aber die Frage, ob man überhaupt schnell genug mit Ersatzfahrern oder Ersatzbussen da wäre ...

Ich fahre zu selten Bahn, um das alles beurteilen zu können.
Eine Möglichkeit wäre, wenn man belastbare Daten hätte, mal an einen Stadtrat der Lieblingscouleur ranzutreten, er solle doch mal eine Anfrage im Gemeinderat stellen. Zuerst ein wenig Honig ... ("Nachdem die Probleme bei der AVG nun hoffeltich gelöst sind ..."), dann anfragen, wie das aktuell bei der VBK aussieht (Zahl der Ausfälle durch Fahrermangel oder andere Ursachen wie Fahrzeugmängel) und wie da die Strategien sind ...
Damit wir mal abseits von Mutmaßungen was handfestes zum diskutieren haben ...
 
Das größere Problem sind die massiven Ausfälle auf den Buslinien, bei denen mal schnell Lücken von 40 Minuten und mehr entstehen. Und Mutmaßungen sind das auch nicht mehr, wer es genauer beobachtet, der merkt in der letzten Zeit einen sehr starken Anstieg der Ausfälle bei den VBK. Aber belastbare Daten sammeln? Ich schreibe hier ja oft genug meine Beobachtungen der Ausfälle, aber das ist natürlich nur ein Bruchteil und entsteht alles in der Freizeit bzw wenn man in der Stadt unterwegs ist.

Im Zeitraum gegen 14 Uhr war auch auf der Linie 50 mal wieder nur ein Bus unterwegs und somit ein Takt von 40 Minuten.
 
Personalbedingt hat man bisher bei der AVG genutzt (vermutlich auch auf Druck vom Land). Bei den VBK hat man bisher höchstens Grippewellen etc genannt. Und gerade in den letzten Wochen und Monaten mit vielen Ausfällen hat man einfach gar nichts bzw “betriebsbedingt“ genannt. Vielleicht liest hier ja jemand mit oder es gab endlich mal genug Druck, aber immerhin schreibt man jetzt endlich mal “personalbedingt“.
 

Matti

Administrator
aus Stutensee
Heute geht man noch einen Schritt weiter und hat direkt mal angekündigt wo es Fahrtausfälle gibt. Wenn auch etwas arg grob.

46
 
Personalbedingt hat man bisher bei der AVG genutzt (vermutlich auch auf Druck vom Land). Bei den VBK hat man bisher höchstens Grippewellen etc genannt. Und gerade in den letzten Wochen und Monaten mit vielen Ausfällen hat man einfach gar nichts bzw “betriebsbedingt“ genannt. Vielleicht liest hier ja jemand mit oder es gab endlich mal genug Druck, aber immerhin schreibt man jetzt endlich mal “personalbedingt“.
Wie gesagt, die letzten Jahre hat man hin und wieder auch mal "Personalbedingt" stehten gehabt, aber Grippewelle und Betriebsbedingt war überwiegend vertreten.
 
Laut DB Navigator betrifft das aber nur die Strecke vom Wildbader Bahnhof bis zum Kurpark. Wäre dort mit Bussen ohnehin schwierig geworden.
 

Marc

aus Knielingen
Du hast völlig recht, wer lesen kann... Ist ja peinlich. Scheint sich wirklich nur auf den BOStrab-Teil zu beziehen und damit auch nur auf zwei Haltestellen.
 
Die heutige Ausfallliste nimmt neue Dimensionen an:

Bus:
10 - 14:38 Uhr bis 19:13 Uhr
21 / 23 - 13:26 Uhr bis 17:50 Uhr
24 / 26 - bis 12:48 Uhr
30 - 14:20 Uhr bis 17:21 Uhr
31 / 42 - 15:32 Uhr bis 18:11 Uhr
47 / 55 - bis 19:55 Uhr
60 - 13:16 Uhr bis 19:30 Uhr
62 / 70 - 12:05 Uhr bis 17:10 Uhr

Tram:
1 - 15:49 Uhr bis 20:18 Uhr
2 - bis 19:18 Uhr
3 - bis 14:45 Uhr
4 - bis 18:59 Uhr
5 - 13:36 Uhr bis 16:30 Uhr
6 - 15:00 Uhr bis 20:20 Uhr

Stadtbahn:
S2 - bis 20:34 Uhr
 
Letzten Freitag waren die Ausfälle auch schon massiv, nur hatte man da noch keine Liste veröffentlicht. Durch die Liste sieht man nun natürlich auf einen Blick die Dimensionen...
 

Mueck

aus Karlsruhe
Aus dem Nachbarfaden:
Und Meldungen wie "Ausfall Tram 1 - 15:49 Uhr bis 20:18 Uhr" bringen auch niemandem was. Verwirrt nur. Wie peinlich.
Über den Ausfällen stand “zu vereinzelten Ausfällen..“. Optimal ist es natürlich nicht, aber besser wie das verheimlichen wie in den letzten Wochen und Monaten....
Was mir gestern auf dem Weg nach Berghausen glaub erstmals auffiel am Europaplatz war die Anzeige "6 entfällt" (im Wechsel mit "6 Hirtenweg")
 
Aus dem Nachbarfaden:Was mir gestern auf dem Weg nach Berghausen glaub erstmals auffiel am Europaplatz war die Anzeige "6 entfällt" (im Wechsel mit "6 Hirtenweg")
Genau, bekommt man seit Mai ja auch endlich auf die Reihe und ist in den letzten Tagen leider oft zu lesen :)

 

Matti

Administrator
aus Stutensee
Wobei ich bei der Anzeige noch optimierungspotential sehe.
Sprich, Ich würde statt der Abfahrtszeit "enfällt" darstellen. Somit ist auf den ersten Blick klar, dass sie nicht kommen wird.
Diese im Wechsel mit dem Ziel anzeigen ist finde ich eher schwierig. Da neigt man doch mal zum Übersehen, wenn man ein schneller Leser ist...
 

gt670dn

aus Karlsruhe
Aber die Information ist doch gerade: Die 1 nach Durlach die hier um 12:23 Uhr gefahren wäre entfällt. Ansonsten gibt es doch gar keine Zuordnungsmöglichkeit zur Planfahrt für den Fahrgast. Gerade im Verspätungsfall mit Pulkbildung würde das relevant werden.
 

Matti

Administrator
aus Stutensee
Man steht ja nicht aus Jux und Tollerei an der Haltestelle... Man erwartet ja eine Bahn.

Ich selbe hatte schon mal den Fall, dass ich an er Haltestelle angekommen war, auf die Anzeige geschaut habe und ja, gut. die 1 nach Durlach kommt gleich, steht zwar ne Soll-Abfahrtszeit bei, aber passiert ja mal, wenn das Fahrzeug Probleme mit dem ITCS hat...

Erst nach zwei-drei Minuten habe ich erneut auf die Anzeige geschaut und gesehen, dass das Ziel sich mit "entfällt" abwechselt.

Würde statt der Abfarhtszeit einfach direkt "entfällt" da stehen, dann ist das wirklich auf dem ersten Blick klar. Die 1, die ich jetzt gleich erwarten würde, wird nicht kommen. Klipp und Klar auf dem ersten Blick ersichtlich.

Bei Anzeigen, bei denen man die nächste und Übernächste Bahn schon sehen kann, ist es ebenso noch deutlich. Dann kann man direkt abzählen, dass bspw. die übernächste Bahn an dieser Haltestelle entfällt.
 
Oben