Das Fest 2022

Ich hätte die Linie E nur im 6 Minuten Takt fahren lassen dies hätte mindestens 2 Kurse gespart. Dafür mit 2x NET.

Und bei der AVG angefragt ob diese ein paar Kurse übernehmen könnte.
 
Ich hätte die Linie E nur im 6 Minuten Takt fahren lassen dies hätte mindestens 2 Kurse gespart. Dafür mit 2x NET.

Und bei der AVG angefragt ob diese ein paar Kurse übernehmen könnte.
Ja, wieso auf der E keine 2xNET fahren weiß ich auch nicht, sind aber auch nur 5m mehr. Und an sich dachte ich, dass sie eh nur alle 5 min fährt, vllt hat es sich ja an einer Engstelle immer wieder gestaut.
 

ralf

aus Südstadt
Auf der Linie 2 fallen 3 Kurse hintereinander aus, auf der Linie 3 sind es 4 hintereinander (und das im 20 Minuten Takt!).
Vielleicht unter diesen Umständen besser, Streckenabschnitte komplett einzustellen und durch einen SEV zu ersetzen.

Ja, wieso auf der E keine 2xNET fahren weiß ich auch nicht, sind aber auch nur 5m mehr. Und an sich dachte ich, dass sie eh nur alle 5 min fährt, vllt hat es sich ja an einer Engstelle immer wieder gestaut.
Ist die Schließzeit der Türen bei den NET nicht länger?
 

NET2012

aus Karlsruhe-Waldstadt
Die Wende an der Europahalle und am Kaiserplatz wird zum Sparen von Personal und Fahrzeugen sein.
So ein Unsinn, die Wenden dort haben den Zweck, dass die Leute nicht in die Solowagen der Linie 4 einsteigen, sondern in die NF8+NF6 Verbände.
Ich hätte die Linie E nur im 6 Minuten Takt fahren lassen dies hätte mindestens 2 Kurse gespart. Dafür mit 2x NET.

Und bei der AVG angefragt ob diese ein paar Kurse übernehmen könnte.
Mit den total langen Türschließzeiten?
Gestern wurde aufgrund eines Fahrzeugschadens ein NF8 gegen ein NET2012 getauscht.
Hier sah man an der Europahalle deutlich, dass trotz Zwangsschließens die Türen nur durch Eingreifen von Ordnern sich schließen ließen.

Woher das Personal bei der AVG nehmen? Dort ist genauso wie bei den VBK ein Personalmangel zu spüren, ist ja die Woche auch einiges bei der AVG ausgefallen...
 

ralf

aus Südstadt
So ein Unsinn, die Wenden dort haben den Zweck, dass die Leute nicht in die Solowagen der Linie 4 einsteigen, sondern in die NF8+NF6 Verbände.
Beim Ende in der Europahalle plausibel, man hat nie alles nach Oberreut fahren lassen und die Solowagen sind wohl die Geeignetsten für die Wendeschleife - ist die überhaupt traktionsgeeignet? Dass beim Fest Bahnen am Kaiserplatz enden - daran kann ich mich aber nicht erinnern. Natürlich angesichts des Fahrermangels ein vernünftiges Konzept. Ich hätte angesichts des Fahrermangels gar drüber nachgedacht, in der Schillerstraße S2 und 4 ineinander übergehen zu lassen. Hätten die Rheinstettener halt mal mit einer anderen Bahn zum SEV am Entenfang gemusst. Wobei die Festbesucher aus Rheinstetten vermutlich ohnehin übern Kühlen Krug besser hingekommen wären.


Mit den total langen Türschließzeiten?
Gestern wurde aufgrund eines Fahrzeugschadens ein NF8 gegen ein NET2012 getauscht.
Hier sah man an der Europahalle deutlich, dass trotz Zwangsschließens die Türen nur durch Eingreifen von Ordnern sich schließen ließen.
Hat man dann nicht an den folgenden Haltestellen ein Problem, wenn die Tür auf geht und keine Ordner da stehen?
 
Oben