VBK Fahrplanwechsel 12.12.2021

Dieser Tage berichtet Blickpunkt Straßenbahn, dass es ab Dezember offenbar eine neue Verstärker-Linie S12 geben soll, die von Ittersbach über Albtalbahnhof - Karlstraße - Europaplatz zum Rheinhafen führen soll. Darin gehen dann wohl die bisherigen S11-Eilzüge auf. Zum Einsatz sollen u.a. Hochflur-Zweisystemer kommen, die Hochflur-Gleichstromer sollen abgestellt werden.
 

ralf

aus Südstadt
Dieser Tage berichtet Blickpunkt Straßenbahn, dass es ab Dezember offenbar eine neue Verstärker-Linie S12 geben soll, die von Ittersbach über Albtalbahnhof - Karlstraße - Europaplatz zum Rheinhafen führen soll. Darin gehen dann wohl die bisherigen S11-Eilzüge auf. Zum Einsatz sollen u.a. Hochflur-Zweisystemer kommen, die Hochflur-Gleichstromer sollen abgestellt werden.
Die Diskussion, dass in der U-Strab keine Albtal-Eilzüge vorgesehen sind, gab es bereits. Das dann wohl der logische Schritt. Zudem wird wenigstens zeitweise die 3 auf der Karlstraße etwas entlastet. Vermutlich die S12 dann wie die S11-Eilzüge ohne Halt in Rüppurr, oder ist da Anderes geplant?

Eigentlich wäre diese Linie doch das ideale Einsatzgebiet der Hochflur-Gleichstromer, nach dem Brand in Ittersbach wurden ja gar drei Wagen neu aufbereitet. Sind die tatsächlich alle nicht mehr zu gebrauchen? Mit den Hochflur-Zweisystemer könnte man ja ein paar andere Spielereien durchführen. Z.B. Ittersbach - Ettlingen West - Hbf - ... oder Neureut - KA-West - Hbf - ...
 

Mueck

aus Karlsruhe
Für letzteres fehlt noch die Strippe ...
Von E. West kommt man halt nicht in den Albtalbf zur Weiterfahrt in die Stadt und Entlastung der 3 ...
Aber beim Ziel "Rheinhafen", das sich evtl. auch für das ja noch offene Ende für die S31/S32 anböte, könnte man was anderes testen:
Mit paar neuen Wechen, mit denen man von der West-Depot-Einfahrt direkt zum Gleis zur Hafenbahn käme statt zu kreiseln, und mit einer kleinen Verlängerung dieses Gleises um's Eck ins Schlehert oder so könnte man die ÖV-Anbindung des nördlichen Rheinhafens für wenig Grenzkosten verbessern (in den Süden desselben verlängern wir dieses ins Industriegebiet rein für die im Hbf bisher endende S-Bahn RheinNeckar ;-) andere Linien derselben über E-West nach E-Stadt ... )
 
Die Diskussion, dass in der U-Strab keine Albtal-Eilzüge vorgesehen sind, gab es bereits. Das dann wohl der logische Schritt. Zudem wird wenigstens zeitweise die 3 auf der Karlstraße etwas entlastet. Vermutlich die S12 dann wie die S11-Eilzüge ohne Halt in Rüppurr, oder ist da Anderes geplant?

Eigentlich wäre diese Linie doch das ideale Einsatzgebiet der Hochflur-Gleichstromer, nach dem Brand in Ittersbach wurden ja gar drei Wagen neu aufbereitet. Sind die tatsächlich alle nicht mehr zu gebrauchen? Mit den Hochflur-Zweisystemer könnte man ja ein paar andere Spielereien durchführen. Z.B. Ittersbach - Ettlingen West - Hbf - ... oder Neureut - KA-West - Hbf - ...
Die "alten" Zweisystemwagen sind auf der Albtalbahn auch bei Baustellenverkehren sinnvoll, wenn mal wieder z. B. in Busenbach Kopf gemacht werden muss.
 

ralf

aus Südstadt
Für letzteres fehlt noch die Strippe ...
Von E. West kommt man halt nicht in den Albtalbf zur Weiterfahrt in die Stadt und Entlastung der 3 ...
Aber beim Ziel "Rheinhafen", das sich evtl. auch für das ja noch offene Ende für die S31/S32 anböte, könnte man was anderes testen:
Mit paar neuen Wechen, mit denen man von der West-Depot-Einfahrt direkt zum Gleis zur Hafenbahn käme statt zu kreiseln, und mit einer kleinen Verlängerung dieses Gleises um's Eck ins Schlehert oder so könnte man die ÖV-Anbindung des nördlichen Rheinhafens für wenig Grenzkosten verbessern (in den Süden desselben verlängern wir dieses ins Industriegebiet rein für die im Hbf bisher endende S-Bahn RheinNeckar ;-) andere Linien derselben über E-West nach E-Stadt ... )
Wenn man jetzt die Strippe aufhängt, könnten bis zum Fahrplanwechsel vielleicht Stromer dort verkehren. Eine Investition in die Zukunft. Aber ich weiß, wir sind hier in Deutschland. Also fünf Jahre Planungszeit und dann erst mal nichts.

Ist die Hafenbahn elektrifiziert? Ich habe da gerade nur Dieseltriebwagen im Kopf.

Die "alten" Zweisystemwagen sind auf der Albtalbahn auch bei Baustellenverkehren sinnvoll, wenn mal wieder z. B. in Busenbach Kopf gemacht werden muss.
Hält man mehrere Wagen für dieses alle Jahre vorkommende Ereignis bereit? Und käme das überhaupt in Frage, wenn man dann nicht in die U-Strab einfahren kann?
 

gt670dn

aus Karlsruhe
Hält man mehrere Wagen für dieses alle Jahre vorkommende Ereignis bereit? Und käme das überhaupt in Frage, wenn man dann nicht in die U-Strab einfahren kann?
Naja, also wenn die Wende in Busenbach fällig wird dann ja wohl eher von der anderen Seite aus dem Albtal. Ansonsten würde man ja in Ettlingen die Schleife haben.
 

Dani1820

aus Karlsruhe
Es war ja mal zur Landesgartenschau in Bad Herrenalb Zweisystemer geplant, man hat extra Zuglaufanzeige gemacht.

Da gab es Bad Herrenalb und Bruchsal jeweils als E Linie mit Zuglaif an der Seite Hbf > West > Stadt aber es kam keiner jemals dort hin
 

dob205

aus Karlsruhe, im schwäbischen Exil mit S4-Anbindung
Ich frag mich nur, wo man sonst noch die Hochflurzweisystemer außer auf der geplanten Linie S12 ab November/Dezember diesen Jahres einsetzen wird.
 
Ich frag mich nur, wo man sonst noch die Hochflurzweisystemer außer auf der geplanten Linie S12 ab November/Dezember diesen Jahres einsetzen wird.
Na die S31/S32 und deren Durchbindungen auf S71 und S81 werden auch weiterhin erstmal nicht in den Genuss einer Innenstadtdurchfahrung von Karlsruhe kommen, sodass das dann die Resterampe wird ;)
 

dob205

aus Karlsruhe, im schwäbischen Exil mit S4-Anbindung
Na die S31/S32 und deren Durchbindungen auf S71 und S81 werden auch weiterhin erstmal nicht in den Genuss einer Innenstadtdurchfahrung von Karlsruhe kommen, sodass das dann die Resterampe wird ;)
Wird nur für die Einwohner der jeweiligen Ecken in Sachen Barrierefreiheit blöd😅. Wird es dann auch dazu kommen, dass bis zur Auslieferung von genügend ET2010 oder den ersten VDV-TramTrains dazu kommen, dass die Linien dann komplett ohne Mittelflurern dasteht?
 
Naja auf der BMO sind die Bahnsteighöhen eh nicht so passend was Barriefreiheit bei 55 cm Einsteigshöhe angeht... durch die komplexen Umläufe der AVG wird es aber fast unmöglich sein, dass da ausschließlich Hochflurer drauf fahren (außer es gibt ne Baustelle mit Inselbetrieb).
 

gt670dn

aus Karlsruhe
Zumal es ja beispielsweise noch die Züge 85026 Odenheim/Menzingen - Wörth Badepark, weiter auf S5 und 85030 Odenheim/Menzingen - Bondorf, weiter auf S8 gibt. Die können gar nicht mit Hochflurern gefahren werden. Und wenn ein Mittelflurer morgens einsetzt muss er am Vortag auch da hin kommen ;)
 

Mueck

aus Karlsruhe
Naja auf der BMO sind die Bahnsteighöhen eh nicht so passend was Barriefreiheit bei 55 cm Einsteigshöhe angeht...
Jein. Die zuerst umgebaute Strecke nach Menzingen wurde noch mit 38 geplant, die zweite aber schon mit 55 cm bis auf Zeutern, und die andere hat inzwischen auch 2 55er, Gochsheim und Münzesheim.
 

dob205

aus Karlsruhe, im schwäbischen Exil mit S4-Anbindung
Zumal es ja beispielsweise noch die Züge 85026 Odenheim/Menzingen - Wörth Badepark, weiter auf S5 und 85030 Odenheim/Menzingen - Bondorf, weiter auf S8 gibt. Die können gar nicht mit Hochflurern gefahren werden. Und wenn ein Mittelflurer morgens einsetzt muss er am Vortag auch da hin kommen ;)
Frag mich nur, wie diese Züge dann ab November dann umlauftechnisch geplant werden, so dass dementsprechend sich ein Hochflurer erst gar nicht in die U-Strab verirren kann.
 

ralf

aus Südstadt
Wird nur für die Einwohner der jeweiligen Ecken in Sachen Barrierefreiheit blöd😅. Wird es dann auch dazu kommen, dass bis zur Auslieferung von genügend ET2010 oder den ersten VDV-TramTrains dazu kommen, dass die Linien dann komplett ohne Mittelflurern dasteht?
Nach der Trennung des Umlaufes von S41 und S4-Süd (heute S8 und S7) an der Tullastraße hatten wir diese Hochflurlastigkeit mal auf der S4-Süd. Wobei die Barrierefreiheit auf der S7-Strecke ohnehin eher schlecht als Recht funktioniert. Einige Haltepunkte sind recht weit außerhalb der Ortskerne, der Zugang erfolgt durch Treppen und für Rollifahrer hat man Rollstuhllifte angebracht, die nur mit Schlüssel zu bedienen sind und bei denen nach wenigen Jahren auch mal Kabel davon hingen. Baden-Baden ohnehin nur Gleis 1 barrierefrei nutzbar. Bleiben Bühl und Durmersheim Nord mit uneingeschränkter Barrierefreiheit.

Im Heilbronner Netz böten sich evtl. weitere Verwendungsmöglichkeiten für Hochflurer.

Mal noch die Frage: Wie viele Zweisystem-Hochflurer sind überhaupt noch betriebsbereit?
 

NET2012

aus Karlsruhe-Waldstadt
Eigentlich wäre diese Linie doch das ideale Einsatzgebiet der Hochflur-Gleichstromer, nach dem Brand in Ittersbach wurden ja gar drei Wagen neu aufbereitet. Sind die tatsächlich alle nicht mehr zu gebrauchen?
Die 3 Wagen 506, 515 und 565 sind schon lange verschrottet. Die Sanierung soll auch nicht das Gelbe vom Ei gewesen sein.
Es war ja mal zur Landesgartenschau in Bad Herrenalb Zweisystemer geplant, man hat extra Zuglaufanzeige gemacht.

Da gab es Bad Herrenalb und Bruchsal jeweils als E Linie mit Zuglaif an der Seite Hbf > West > Stadt aber es kam keiner jemals dort hin
Wofür es schon alles Ziele gab und gibt... das sind wohl eher Spielereien die da einprogrammiert werden.
Mal noch die Frage: Wie viele Zweisystem-Hochflurer sind überhaupt noch betriebsbereit?
Aktuell betriebsfähig sind 801, 805 - 807, 810 - 815, 817, 819 - 830, 832 - 836, also ingesamt 28 Stück.
Von den 1 System Hochflurer (abgesehen von 502) sind es 551, 552, 560, 563, 567, 570, 583, 585 und 588, also insgesamt 9 Stück.
 
Die 3 Wagen 506, 515 und 565 sind schon lange verschrottet. Die Sanierung soll auch nicht das Gelbe vom Ei gewesen sein.

Wofür es schon alles Ziele gab und gibt... das sind wohl eher Spielereien die da einprogrammiert werden.

Aktuell betriebsfähig sind 801, 805 - 807, 810 - 815, 817, 819 - 830, 832 - 836, also ingesamt 28 Stück.
Von den 1 System Hochflurer (abgesehen von 502) sind es 551, 552, 560, 563, 567, 570, 583, 585 und 588, also insgesamt 9 Stück.
28 Stück....Musik in meinen Ohren....

Gruß Frank
 
Aktuell hat man auf der S4 Mo-Fr gute Chancen auf eine 2-Systemer Hochflurwagen Doppeltraktion gerade der Zug Karlsruhe Albtalbahnhof - Eppingen und zurück war die letzten Wochen verlässlich mit Hochflurwagen in Doppeltraktion unterwegs.
 
Oben