Critical Mass

Ich wollte an dieser Stelle auch einmal auf die Critical Mass in Karlsruhe hinweisen. Wäre toll wenn ihr euch uns mal anschließt, das Ganze macht wirklich total viel Spaß.

Was ist die Critical Mass?
Critical mass (engl., dt. "kritische Masse") ist ein Trend in vielen Städten der Welt, bei der sich RadfahrerInnen scheinbar zufällig und unorganisiert treffen, um mit gemeinsamen Fahrten durch Ihre Innenstädte mit ihrer bloßen Menge auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem Autoverkehr aufmerksam zu machen.
Organisation? Es gibt keine! Critical Mass organisiert sich von selbst.
Jeder mit einem Fahrrad ist Willkommen! 🚴

Darf man das?
Nach § 27 StVO dürfen 16 oder mehr Radfahrer als geschlossener Verband zu zweit nebeneinander fahren, so dass sie für die Dauer dieser gemeinsamen Fahrt wie ein langes Fahrzeug anzusehen sind - wenn der erste bei Grün fährt, dürfen alle nachfolgenden auch bei Rot fahren. Das bedeutet allerdings auch, dass der Verband die Ausnahmeregeln für Fahrräder nicht nutzen darf.
Wann, wo, wo lang?
Wir treffen uns jeden letzten Freitag um 18:00 Uhr am Kronenplatz in Karlsruhe.
 
Die Critical Mass schließt den Kreis

Im Rahmen des Karlsruher Klimafrühlings werden sich auch diesen Monat wieder am 31.5. um 18h zahlreiche Radlerinnen und Radler am Kronenplatz in Karlsruhe einfinden, um gemeinsam durch die Stadt zu radeln. Gut 16 km gilt es zu bewältigen, bevor der Kreis um die Innenstadt geschlossen wird, der symbolisch für den Bereich steht, in dem man im Grunde kein Auto benötigt, wenn selbst Kinder und ältere Menschen es schaffen, diese Strecke entspannt mit dem Rad zu bewältigen.

Damit soll auf erfolgreiche Beispiele – wie kürzlich Madrid - verwiesen werden, wo durch drastische Reduzierung des Autoverkehrs in der Innenstadt, nicht nur klimaschädliche Abgase reduziert wurden, sondern gleichzeitig Unfälle und Luftschadstoffe zurück gingen. Gleichzeitig konnte der Einzelhandel erhebliche Zuwächse erfahren. Wieso sollte also Karlsruhe und seine Einwohner nicht ähnlich profitieren, in dem man das Zentrum endlich den Fußgängern und Radlern zurück gibt.

Die Strecke wird u.a. über Ettlinger und Stuttgarter Straße, Ostring, Durlacher Allee und Adenauerring, Reinhold-Frank-, Brauer und Ebertstraße in die Südstadt führen und dort am Werderplatz ihr Ziel finden. Die dortige Gastronomie mit dem Electric Eel Cafe und dem Wolfsbräu werden dann die Möglichkeit für einen gemütlichen Ausklang des Abends bieten.

cmkarlsruhe.blogspot.com
https://www.facebook.com/CriticalMassKarlsruhe
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben