AVG Betriebsstörungen im Stadtbahn Netz

gt670dn

aus Karlsruhe
Ausserdem sind auf der Strecke über Graben-Neudorf sowieso gerade Bauarbeiten weshalb sie nur eingleisig befahrbar ist im Bereich EÜ Pfinzkanal. Deshalb fallen auch schon auf der S31/S32 teilweise Züge zwischen Bruchsal und Karlsruhe aus, weil der Fernverkehr darüber umgeleitet wird.
 

ralf

aus Südstadt
Ausserdem sind auf der Strecke über Graben-Neudorf sowieso gerade Bauarbeiten weshalb sie nur eingleisig befahrbar ist im Bereich EÜ Pfinzkanal. Deshalb fallen auch schon auf der S31/S32 teilweise Züge zwischen Bruchsal und Karlsruhe aus, weil der Fernverkehr darüber umgeleitet wird.
Mir fällt gerade auf, dass der RE4 derzeit zwischen Karlsruhe und Germersheim ausfällt, was wohl mit der Teilsperrung der Strecke über Graben-Neudorf zusammen hängt. Schlechte Zeiten für alle, die nach Germersheim wollen, für sie bleibt nur noch der Versuch, S9 und S33 zu nehmen oder die Hoffnung, dass der SEV zwischen Wörth und Germersheim funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dani1820

aus Karlsruhe
Am Marktplatz [Pyramide] gibt es seit 13:30 Uhr eine Großstörung, in der Haltestelle Richtung Ettlinger Tor ist eine Stadtbahn liegengeblieben.

Kurze Zeit später war auch die Feuerwehr an der Haltestelle.
 

Anhänge

  • 20220419_145104.jpg
    20220419_145104.jpg
    145,7 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:

dob205

aus Karlsruhe, im schwäbischen Exil mit S4-Anbindung
Ab heute 20:00 Uhr entfällt bis Betriebsschluss die S4 zwischen Bretten und Heilbronn (SEV wird einegrichtet) und die S6 zwischen Pforzheim Hbf und Bad Wildbad Kurpark (SEV wird eingerichtet) wegen nicht besetztem Stellwerk der AVG.
 
Klar abends ist ein Fdl für Eppingen und Wildbad zuständig, zusätzlich sind vermutlich auch noch die Züge der Nagoldtalbahn (RB74) ausgefallen, da sie zwischen Pforzheim-Weißenstein und Pforzheim Hbf durch den Stellbereich des Fdl Bad Wildbad fahren.
Fdl sind ja seit ewiger Zeit Mangelware dass dies nicht schon früher passiert ist, ist ein Wunder, wenn Lokführer fehlen, fallen nur wenige Züge aus, wenn allerdings Fdl fehlen, fallen alle Züge aus!
 

Dani1820

aus Karlsruhe
Klar abends ist ein Fdl für Eppingen und Wildbad zuständig, zusätzlich sind vermutlich auch noch die Züge der Nagoldtalbahn (RB74) ausgefallen, da sie zwischen Pforzheim-Weißenstein und Pforzheim Hbf durch den Stellbereich des Fdl Bad Wildbad fahren.
Fdl sind ja seit ewiger Zeit Mangelware dass dies nicht schon früher passiert ist, ist ein Wunder, wenn Lokführer fehlen, fallen nur wenige Züge aus, wenn allerdings Fdl fehlen, fallen alle Züge aus!
Die Nagoldtalbahn (PF-Weisenstein - PF Hbf) hätte man eigentlich von Pforzheim bedienen können, aber ich glaub das geht nicht mehr (oder doch?).
Wenn ich richtig informiert bin ist es doch mit der Leitstelle in Karlsruhe vereinigt worden?
 
Die Nagoldtalbahn (PF-Weisenstein - PF Hbf) hätte man eigentlich von Pforzheim bedienen können, aber ich glaub das geht nicht mehr (oder doch?).
Wenn ich richtig informiert bin ist es doch mit der Leitstelle in Karlsruhe vereinigt worden?
Nein, geht seitdem die AVG selbst die Bedienung des ESTW-Enztal übernommen hat nicht mehr, die Bedieneinrichtung beim Fdl Pforzheim Hbf ist zurückgebaut, dafür wurde dann der neue Notbedienplatz in Brötzingen gebaut.
 
Heute Mittag gegen 14:25 blieb eine S1 - Doppeltraktion, bestehend aus Tw381 (führend) und Tw346 (hinten) am Hauptbahnhof liegen und blockierte die Strecke zum Albtalbahnhof/Ebertstraße für knapp eine Stunde. Der Stromabnehmer des 346 sah heruntergekracht aus und die Heckscheibe von 381 war ebenfalls kaputt. Was genau passiert ist, kann ich leider nicht sagen.
 

NET2012

aus Karlsruhe-Waldstadt
Heute Mittag gegen 14:25 blieb eine S1 - Doppeltraktion, bestehend aus Tw381 (führend) und Tw346 (hinten) am Hauptbahnhof liegen und blockierte die Strecke zum Albtalbahnhof/Ebertstraße für knapp eine Stunde. Der Stromabnehmer des 346 sah heruntergekracht aus und die Heckscheibe von 381 war ebenfalls kaputt. Was genau passiert ist, kann ich leider nicht sagen.
Der 381 war vorher auf der Linie 3 und wurde lediglich zum abschleppen verwendet.

Beim 353 ist ebenfalls der Stromabnehmer abgerissen, am Tivoli.
 

NET2012

aus Karlsruhe-Waldstadt
Seit 19:15 Uhr ist die Strecke in die Heide gesperrt, die Linie 1 verkehrt zur Europahalle.

Am Heidehof ist ein Feuerwehreinsatz, der Wagen 311 ist im Stumpfgleis Heide abgestellt.
 
Beim 353 ist ebenfalls der Stromabnehmer abgerissen, am Tivoli.
Das hat auch die Busse des 47ers behindert, die wegen der halbseitigen Sperre der Unterführung bei der Haltestelle Poststraße einen Umweg durch die Rüppurrer Straße und den Tivoli-Platz fahren müssen.
Ein 47er ist an einer liegengebliebene Bahn vorbeigefahren, indem der Bus in der Rüppurrer Straße kurzfristig einen auf Linksverkehr gemacht hat.
Aber zum Thema abgebrochene Stromabnahmer. Wird da bei der Befestigung am Material gespart? Bei Flugzeugen ist man da sehr strikt, weil eine brechende Schraube oder eine sich öffnende Verriegelung einer Laderaumtür schon mal einen Absturz verursachen können.
 

NET2012

aus Karlsruhe-Waldstadt
Aber zum Thema abgebrochene Stromabnahmer. Wird da bei der Befestigung am Material gespart? Bei Flugzeugen ist man da sehr strikt, weil eine brechende Schraube oder eine sich öffnende Verriegelung einer Laderaumtür schon mal einen Absturz verursachen können.
Sowas kommt ja nicht alle Tage vor und ist im Vergleich zu einem abstürzenden Flugzeug noch relativ harmlos möge ich behaupten dürfen...
 
Sowas kommt ja nicht alle Tage vor und ist im Vergleich zu einem abstürzenden Flugzeug noch relativ harmlos möge ich behaupten dürfen...
Erinnere mich auch nur an vereinzelte innerhalb der letzten Jahre. Allerdings sind zwei Abrisse an einem Tag dann schon eher ungewöhnlich😂 vielleicht gibt es einen Zusammenhang zu den erhöhten Temperaturen. Mir schwebt nämlich grad ein Abriss von vor drei oder vier Jahren im Sinn, da riss am Haus Bethlehem der Stromabnehmer bei einer Fahrschule ab und auch da war es enorm warm. Aber auch das sind reine Spekulationen, es könnte auch wirklich Zufall sein.
 
Das hat auch die Busse des 47ers behindert, die wegen der halbseitigen Sperre der Unterführung bei der Haltestelle Poststraße einen Umweg durch die Rüppurrer Straße und den Tivoli-Platz fahren müssen.
Ein 47er ist an einer liegengebliebene Bahn vorbeigefahren, indem der Bus in der Rüppurrer Straße kurzfristig einen auf Linksverkehr gemacht hat.
Aber zum Thema abgebrochene Stromabnahmer. Wird da bei der Befestigung am Material gespart? Bei Flugzeugen ist man da sehr strikt, weil eine brechende Schraube oder eine sich öffnende Verriegelung einer Laderaumtür schon mal einen Absturz verursachen können.
Die Stromabnehmer haben Sollbruchstellen. Es ist besser wenn nur der Stromabnehmer abbricht und nicht die Oberleitung beschädigt wird (Strom Lebensgefahr).
 
Nicht direkt eine Störung, aber - wie kann man auf der S4 um 2.38 in Richtung Karlsruhe ab Bretten Stadtmitte an Peter und Paul nur einen einzelnen Wsgen heute einplanen? Unglaublich, wie in Tokio und mehr als die Hälfte konnte gar nicht einsteigen wegen Überfüllung.

SO geht das nicht! Sorry, absolut unmöglich und es wäre planerisch gegangen. Dieses Fest kommt ja nicht überraschend.
 

gt670dn

aus Karlsruhe
Ist ja nicht so als wenn wir uns keine Mühe gegeben hätten für dieses Fest. Ab ca. 17 Uhr fast alles was durch Bretten fährt doppelt, 00:18 ab Bretten Stadtmitte für die Abreise vom Feuerwerk dreifach, 3. Wagen ab Durlach hinterher, dann 20 Minuten später ein Einzelwagen als Zusatzzug der S4 auch nach Karlsruhe, dahinter doppelt die S34 Richtung Bruchsal, welche ab Stadtmitte schon Fahrgäste mitgenommen hat. Folgender Zug der S4 um 1:18 Uhr war glaube ich auch noch doppelt.

Und beim letzten habe ich bei der Planung halt echt gedacht, um die Zeit fahren dann ja nicht mehr ganz so viele - es ist immerhin halb 3 Uhr nachts, da kann ich mir die Verstärkung sparen.
 
Grüß dich,

finde ich super, dass du dich direkt meldest, wusste auch nicht, dass du dies hier geplant hast.

Aus der Erfahrung, der letzte Zug Richtung Karlsruhe immer doppelt, heute Nacht wäre sogar Dreifach sinnvoll gewesen.

Und, es ist so voll, um 3.38 könnte man auch noch fahren. Die Leute sind oft bis zum Morgengrauen unterwegs.

Melde dich gerne per PN bei mir, dann gebe ich dir mehr Hinweise :)

Sorry für meinen Frust, der war nunmal da.

Schickt heute bitte ausreichend - sofern noch möglich - Fahrzeuge und auch zusätzlich auf die Strecke. Und auch der Montag ist immer sehr voll.
 
Ich würde mir das nicht antun, die halbe Nacht auf einem Straßenfest zu verbringen. Wer sich das zumutet, sollte auch eine halbstündige Fahrt in einer überfüllten Überlandstraßenbahn ohne Toilette durchstehen können.
Man muss sich angesichts rasant steigender Energiepreise eh fragen, ob sich Karlsruhe noch länger die Subventionierung des Nachtverkehrs leisten kann. Zahlt die Stadt Bretten eigentlich für den Extra-Aufwand des KVV beim letzten Straßenfest?
 
Oben