Sperrung des Albweges

ralf

aus Südstadt
Einer der beliebtesten Radwege in Karlsruhe dürfte der Albweg sein, welcher ja wie es sich für eine Fahrradstadt Nummer 1 gehört... nicht ganz so übel ausgeschildert ist, wie weite teile des städtischen Radnetzes. Aber irgendwie gibt es auch immer bei diesem "Vorzeigeweg" Probleme. Neben der üblichen Ausbremsung des Radverkehrs für Sanierungsarbeiten des Edeltrudtunnels (Sperrungen hier wenigstens angekündigt) wie es im Frühling mal wieder der Fall war, fangen die Sperrungen wegen dem Fest ja inzwischen fast einen Monat vorher an (was bei sinnvoller Umleitungsbeschilderung vielleicht halb so schlimm wäre) und in Knielingen steht teilweise noch Wochen nach dem Albhochwasser das Schild, dass der Radweg gesperrt sei. Dinge, an die man sich inzwischen gewohnt hat. Nun haben wir beim Albweg am Ende des geteerten Bereiches bei Daxlanden Richtung Sonnenbad aber seit Ende letzter Woche eine Sperrung des Weges, die vorher zumindest nicht auf Schildern angekündigt war. Besonders abenteuerlich die Umleitungsbeschilderung von der Günter-Klotz-Anlage kommend, der man Folgen kann, wenn man den Grund für das Umleitungsschild Richtung Silcherstraße ahnt. Von der Sperrung steht da nämlich nichts. An der Daxlander Straße steht aber auch schon das Umleitung-Ende Schild wirr herum. Wer den Weg Richtung Pfannkuchstraße findet, sieht dann immerhin wieder ein Umleitungsschild Richtung Sonnenbad, welches zum Albweg zurück führt. Fährt man dagegen bis zum gesperrten Bereich, ist die Ausschilderung einer Umleitung Fehlanzeige. Wer von Knielingen aus kommt, sieht zumindest direkt bei der Sperrung beim Sonnenbad eine Umleitungsbeschilderung Richtung Pfannkuchstraße.

Eine Frage die unbeantwortet bleibt: Warum die Sperrung und vor allem - wie lange dauert sie? Weiß da Jemand was?
 

ralf

aus Südstadt
Korrektur/Aktualisierung: Vom Sonnenbad kommend führt die Ausschilderung nicht auf die Pfannkuchstraße, sondern auf den Nebenweg Richtung Daxlander Straße, was auch Sinn macht, da man so direkt an die Stelle kommt, an der gesperrt ist. Nur beim Weg über die Kreuzung fehlt die Ausschilderung. Ich bin mir unsicher, ob das letzte Woche schon so war und ich das Schild falsch interpretiert hatte. In die andere Richtung steht zwar inzwischen auch ein Umleitungsschild. Ich meine aber, dass oben an der Daxlander Straße immer noch nicht ausgeschildert ist, wie es dann weiter geht. Muss den Weg mal wieder andersrum fahren und genau schauen.
 

Mueck

aus Karlsruhe
Ja, bezieht sich auf den Nebenweg ...
Im großen und ganzen scheinen die Schilder stimmig, auch wenn man manchmal etwas grübeln muss, welches zur eigenen und welches zur Gegenrichtung gehört bzw. angesichts der Feingranularität von Radinfrastruktur, wohin man abbiegen muss, in den Nebenweg oder in die große Straße ... Gelbe Pfeile auf dem Boden könnten dann helfen ...

FunFact am Rande:
Von Daxlanden zum Rheinhafen wird fröhlich über den nördlichen Radweg der Daxlander Straße weggewiesen, ohne dass dieser für den Gegenrichtungsverkehr freigegeben wäre, wobei man ihn ob seiner Schmalheit auch gar nicht freigeben dürfte ...
 

ralf

aus Südstadt
Im großen und ganzen scheinen die Schilder stimmig, auch wenn man manchmal etwas grübeln muss, welches zur eigenen und welches zur Gegenrichtung gehört bzw. angesichts der Feingranularität von Radinfrastruktur, wohin man abbiegen muss, in den Nebenweg oder in die große Straße.
Ja, inzwischen sieht mir das auch von der Günter-Klotz-Anlage Richtung Knielingen sinnvoller aus. Als mir vorletzte Woche erstmals die Sperrung aufgefallen ist, fehlten einige Schilder noch. Die Umleitung Richtung Daxlander Straße hat wohl doch nichts mit dieser Sperrung zu tun.

Ansonsten immer noch keinerlei Information bezüglich Grund und Dauer der Sperrung. Bei den Sperrungen im Bereich des Edeltrudtunnels wird einem immerhin mitgeteilt, dass etwa ein Monat lang der umweltfreundliche Verkehr ausgebremst wird, damit der umweltschädliche Verkehr rollen kann.
 

Mueck

aus Karlsruhe
An der Daxl. Str. steht die Sperrung ja direkt neben dem Schild "Gehwegschäden", da hoffe ich doch mal auf gemeinsames Abräumen aller Schilder ... ;-)
 
Oben