Müssen Go-Ahead-Fahrer*innen noch üben ?

Heute erste Fahrt mit Go-Ahead:
IRE 1 - 14:33 KA Hbf -> Durlach
Whow
Superschneller Start - ok, war blöd, dass es dann über zwei Weichen nach rechts ging.
Aber das langsam fahren werden euch die DB-Mitarbeiter am "Anhalter"Bahnhof noch beibringen.
Ich wünsche Go-Ahead und Abelio viel Erfolg auf ihren Strecken, damit ich als Fahrgast pünktlich und komfortabel fahren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Muss man diesen Beitrag jetzt in jedem Forum, in jeder Facebookgruppe und auf Twitter lesen?

Beschwere dich an der richtigen Stelle und man prüft das ganze.

Ansonsten kann ich nur sagen, dass es der DB auch ständig passiert.
Uns unterscheidet nur, dass ich die Klappe halte, da ich nicht weiß, was vorne passiert und du dich wohl nur deinem Laienwissen überall profilieren willst.

PS:
Vielleicht war es auch ein Dbler, denn wie bekannt ist, kooperiert man miteinander. Daher würde ich fix die Überschrift ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heute erste Fahrt mit Go-Ahead:
IRE 1 - 14:33 KA Hbf -> Durlach
Whow
Superschneller Start - ok, war blöd, dass es dann über zwei Weichen nach rechts ging.
Wer hat's erfunden? Die beschriebene Situation habe ich im Mai 2016 auch erlebt. Das war allerdings ein Doppelstock-IRE der heiligen DB. Verspätete Ankunft in Karlsruhe wegen einer Signalstörung, Kurzwende in Rekordzeit, dann Abfahrt ... nur hatte der Tf vermutlich die Ausfahrt aus Gleis 10 "in den Fingern", bei der es nicht über abzweigende Weichen geht. Auf der ersten abzweigenden Weiche wurde dann voll durchgezogen.
 
Oben