Das nahe Ende der Entwerter im KVV ....

Gilt das auch für Steinhäusle und Ravensburg? :unsure::whistle:

Vermutlich wird man als nächstes einfach alle Haltestellen aufgeben, an denen es sich nicht lohnt, einen Automaten zu betreiben …

Jede der Entscheidungen für sich (Automatenabbau, Entwerterabbau) wäre noch einigermaßen verschmerzbar. Aber in Kombination ist das einfach ein Schlag ins Gesicht für alle Gelegenheitsfahrer (und auch Vielfahrer, die gelegentlich außerhalb ihres Fahrtgebietes unterwegs sind). Künftig wird es nicht mehr möglich sein, an die Haltestelle zu kommen und spontan loszufahren. Man wird immer genügend Zeit für den Fahrkartenkauf vor dem Einsteigen einplanen müssen, egal ob per Automat oder Mobiltelefon. Am Mühlburger Tor darf ich dann brav zum Niederflurbahnsteig dackeln, auch wenn ich S5 fahren möchte.

Der Artikel klingt auch so, als ob der Abbau in den Niederflurfahrzeugen auch nur noch eine Frage der Zeit sei.
 
Gilt das auch für Steinhäusle und Ravensburg? :unsure::whistle:
Da gibt es auf der S1/S11 noch mehr "unbedeutende" Haltepunkte und Bahnhöfe ohne stationären Automaten. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Frauenalb-Schielberg
Marxzell
Fischweier
Etzenrot
Ettlingen-Spinnerei
Ettlingen-Albgaubad

In Ettlingen Stadt muss man wissen wo der Automat steht...
 
Kann man eigentlich im Bus Fahrscheine mit Bahncard-Rabatt erwerben? Ich weiß, dass das in den Straßenbahnen nicht ging, als dort noch Fahrkarten beim Fahrpersonal verkauft wurden. Ansonsten entfiele nämlich mit dem Abbau der Entwerter auch faktisch der Bahncard-Rabatt, wenn man seine Fahrt im Bus beginnt.
 
Im nördlichen Umland geht es, also vermutlich auch flächendeckend seit der Umstellung auf Fahrkartendrucker.
 
Der nächste Schildbürgerstreich. Gelegenheitsfahrer kennen nicht den Unterschied zwischen VBK und AVG-Linien. Müssen sie auch nicht.

Wie will man das erklären, dass in Trams die Automaten drin bleiben, während in 2 Systemern diese künftig entfallen? Für den Kunden ist alles was gelb ist eine Straßenbahn.
 

NET2012

aus Karlsruhe-Waldstadt
Der nächste Schildbürgerstreich. Gelegenheitsfahrer kennen nicht den Unterschied zwischen VBK und AVG-Linien. Müssen sie auch nicht.

Wie will man das erklären, dass in Trams die Automaten drin bleiben, während in 2 Systemern diese künftig entfallen? Für den Kunden ist alles was gelb ist eine Straßenbahn.
Den Unterschied zwischen den Unternehmen muss er nicht kennen, aber den Unterschied zwischen Einsystem und Zweisystemfahrzeug.
 
In bestimmten Stadtteilen, z.B. Grötzingen darf man dann nur noch mit vorentwertetem Ticket in die Bahn steigen. Denn es gilt laut Aufklebern an den Türen auch "Einstieg nur mit gültigem Fahrausweis".
 

ralf

aus Südstadt
In bestimmten Stadtteilen, z.B. Grötzingen darf man dann nur noch mit vorentwertetem Ticket in die Bahn steigen. Denn es gilt laut Aufklebern an den Türen auch "Einstieg nur mit gültigem Fahrausweis".
Hat damit zu tun, dass in Grötzingen nur S4 und S5/S51 unterwegs sind und man sich die damit verbundenen Nachteile mit dem Umland teilt. Die Knielinger haben immerhin noch die Möglichkeit, statt die S5/S51 zu nutzen, auf die 2 auszuweichen. Aber wer macht das, wenn er die S5/S51-Haltestelle vor der Tür hat. Bei Strecken, auf denen sowohl Einsystemer, als auch Zweisystemer fahren wird es womöglich nicht immer vermeidbar sein, dass Gelegenheitsfahrgäste mit geringer Ticket-Affinität, versehentlich schwarz fahren.
 

Mueck

aus Karlsruhe
 

Dani1820

aus Karlsruhe
Naja die Idee ist ja nichts schlecht aber was machen Leute die nicht richtig schreiben können oder Probleme damit haben ?.
Da fand ich den entwerter doch günstiger und einfacher
 

ralf

aus Südstadt
Naja die Idee ist ja nichts schlecht aber was machen Leute die nicht richtig schreiben können oder Probleme damit haben ?.
Da fand ich den entwerter doch günstiger und einfacher
Wie hoch ist der Anteil der Fahrgäste, die nicht richtig schreiben können und Niemanden haben, der hilft? Ist die Wahrscheinlichkeit, dass der mechanische Entwerter irgendwelchen Unsinn auf das Ticket stempelt nicht höher?
 

Dani1820

aus Karlsruhe
Wie hoch ist der Anteil der Fahrgäste, die nicht richtig schreiben können und Niemanden haben, der hilft? Ist die Wahrscheinlichkeit, dass der mechanische Entwerter irgendwelchen Unsinn auf das Ticket stempelt nicht höher?
Ja gut ich glaub die Prozente sind sehr gering, und das der Entwerder falsch druckt lag aber oft am IBIS.
 
Oben