Hochflur-Abschied aus der Innenstadt

Guten Abend zusammen,

Soweit ich mitbekommen habe, werden die GT8-100 2S (Hochflurer) auf Grund fehlender Tunnelzulassung ja kurzfristig aus dem täglichen Stadtbild Karlsruhes weitestgehend verschwinden.

Frage an die Forum-Kollegen, die in KA oder Umgebung leben.
Könntet Ihr denn ein paar Bilder machen von den aktuellen Verkehren mit den Hochflurern machen und diese hier einstellen?
Das wäre klasse.
Ich selber lebe leider nicht in KA und komme wohl auch erst nach Eröffnung des Tunnels wieder nach KA.

Vielen Dank vorab

Grüße aus dem Rheinland
Frank
 

ralf

aus Südstadt
Vielleicht mal Schnappschüsse mit dem Smartphone versuchen, wenn mir einer vor der Nase entlang fährt.
 

Dani1820

aus Karlsruhe
Durch die Baustelle der S7 und S8 und Jetzt auch noch die S5 werden die Hochflurer zurzeit sehr rarr in der Stadt.
Mit der Baustelle der S4 ging die Sichtung der Fahrzeuge ebenfalls stark zurück.

Ob es vielleicht schon ein inoffizielles Ende der Hochflurer zeigen soll oder die Abschiebung auf das Außennetz also reine EBO-Linine wie 31/32/71/81 (S6/S34/S4)
 

ralf

aus Südstadt
Durch die Baustelle der S7 und S8 und Jetzt auch noch die S5 werden die Hochflurer zurzeit sehr rarr in der Stadt.
Mit der Baustelle der S4 ging die Sichtung der Fahrzeuge ebenfalls stark zurück.

Ob es vielleicht schon ein inoffizielles Ende der Hochflurer zeigen soll oder die Abschiebung auf das Außennetz also reine EBO-Linine wie 31/32/71/81 (S6/S34/S4)
S7 und S8 sollen ja im November noch einmal zurück kommen. Mal schauen, ob es eine offizielle Zeremonie gibt, nachdem es Eine für den letzten angelieferten ET2010 gab.
 
Durch die Baustelle der S7 und S8 und Jetzt auch noch die S5 werden die Hochflurer zurzeit sehr rarr in der Stadt.
Mit der Baustelle der S4 ging die Sichtung der Fahrzeuge ebenfalls stark zurück.

Ob es vielleicht schon ein inoffizielles Ende der Hochflurer zeigen soll oder die Abschiebung auf das Außennetz also reine EBO-Linine wie 31/32/71/81 (S6/S34/S4)
ich krieg Tränen in den Augen, wenn ich das lese.....die schönen Hochflurer.....
Da hängen so viele tolle Erinnerungen dran. Ich sag nur Linie B im Jahre 1992. Und der Vorlaufbetrieb nach Pforzheim...

Wie gesagt, wenn jemand Schnappschüsse machen kann, ich wäre sehr dankbar.

Grüße aus der B-Wagen Hochburg Köln
 

gt670dn

aus Karlsruhe
Durch die Baustelle der S7 und S8 und Jetzt auch noch die S5 werden die Hochflurer zurzeit sehr rarr in der Stadt.
Mit der Baustelle der S4 ging die Sichtung der Fahrzeuge ebenfalls stark zurück.
Ne, eigentlich ist es genau andersrum, wegen der Baustelle auf der S7 und S8 fahren seit Mitte Mai bis Anfang November umso mehr auf S4 und S5. Die S32 ist aktuell stündlich als S81 nach Freundenstadt durchgebunden, da können also keine Hochflurer fahren, daher mussten sie während des Bauzeitraums auf die städtischen Linien "verschoben" werden.
Mal schauen, ob es eine offizielle Zeremonie gibt, nachdem es Eine für den letzten angelieferten ET2010 gab.
Die Fahrzeuge werden ja nicht komplett verschwinden, und streng genommen werden sie auch nach Tunneleröffnung noch in der Innenstadt unterwegs sein. Auf genau einem Zug. Ich empfehle mal ganz aufmerksam die Fahrplantabelle der S4 zu lesen...
 

ralf

aus Südstadt
Ne, eigentlich ist es genau andersrum, wegen der Baustelle auf der S7 und S8 fahren seit Mitte Mai bis Anfang November umso mehr auf S4 und S5. Die S32 ist aktuell stündlich als S81 nach Freundenstadt durchgebunden, da können also keine Hochflurer fahren, daher mussten sie während des Bauzeitraums auf die städtischen Linien "verschoben" werden.
Pendeln auf der S7 zwischen Baden-Baden und Rastatt mehr Mittelflurer, als auf der S7 normalerweise im Einsatz sind? So viel kann da ja eigentlich im Stundentakt nicht gebraucht werden. Wie ist das umlauftechnisch mit der S32? gehen da immer dieselben Wagen auf die S81 über oder wechselt das immer?

Allgemein ist mir eigentlich nicht aufgefallen, dass momentan mehr Hochflurer unterwegs sind. Aber die Anzahl hat ja ohnehin abgenommen.
 
20211031_123853.jpgIch habe hier mal den 823 mit unbekanntem Mittelflurer im Schlepptau am Sonntag, den 31. Oktober an der Herrenstraße vor die Smartphone-Linse bekommen.
 

dob205

aus Karlsruhe, im schwäbischen Exil mit S4-Anbindung
Diesen Anblick wird man ab dem 08.11.2021 nur noch bei in Schwaigern West startenden Zügen tagsüber sehen können:
pgJc6lk.jpg

Aufgenommen am 04.11.2021 an der Haltestelle Heilbronn Rathaus
 
Danke für die Bilder.
Einfach tolle Fahrzeuge. Und die fahren so schön ruhig.
Im Mittelteil sitzt man, wie im InterCity früher....
 
ich krieg Tränen in den Augen, wenn ich das lese.....die schönen Hochflurer.....
Da hängen so viele tolle Erinnerungen dran. Ich sag nur Linie B im Jahre 1992. Und der Vorlaufbetrieb nach Pforzheim...

Wie gesagt, wenn jemand Schnappschüsse machen kann, ich wäre sehr dankbar.

Grüße aus der B-Wagen Hochburg Köln

Der eigentliche Vorlaufbetrieb wurde damals ja auf der Linie A gefahren…
Ich als junger Gymnasiast war da täglich 2x auf dem Schulweg. Da gab‘s jeden Tag was zu entdecken in Ettlingen. Und als der 803 kam mit seiner abweichenden Lackierung und Technik. Der war wohl schwächer oder schwerer. Die Fahrer haben damals erzählt, wenn die ihn auf der Ittersbacher Strecke fuhren, berghoch 60, runter 95….
 
Der eigentliche Vorlaufbetrieb wurde damals ja auf der Linie A gefahren…
Nach meiner Erinnerung wurde anfangs ein Teil der ersten Serie Zweisystemwagen im Gleichstrombetrieb auf der Linie A (auch im Zugverband mit Gleichstrom-Stadtbahnwagen) und ein Teil im Wechselstrombetrieb auf der DB-Strecke Karlsruhe Hbf - Pforzheim Hbf eingefahren. Die Radreifenprofile waren zu dieser Zeit auch unterschiedlich, so dass die Triebwagen nicht freizügig zwischen den beiden Untergruppen getauscht werden konnten.

Etwas später wurden die Radreifenprofile dann vereinheitlicht, so dass alle Zweisystemtriebwagen wie eigentlich beabsichtigt sowohl im VBK/AVG-Gleichstromnetz als auch auf den DB-Strecken eingesetzt werden konnten. Ich weiß aber nicht mehr, woran es vorher gehangen hatte: ob es rein eine Frage der noch nicht abgeschlossenen Entwicklung, Erprobung und/oder Zulassung des "Kompromissprofils" gewesen war oder ob auch Gleisanlagen im Einsatzgebiet angepasst werden mussten.
 
In Allgeier (2013) steht auf S. 440/441: "Außerdem wurden später im innerstädtischen Straßenbahnnetz die Herzstücke der Weichen und Rillen in den Schienen aufgefräst, sodass die Rillen, verglichen mit dem für Straßenbahnbetrieb üblichen Maß, tiefer sind und eine größere Spurkranzhöhe verwendet werden kann."

Die Geschichte mit den unterschiedlichen Profilen und zwei getrennten Fahrzeugflotten hatte ich auch noch irgendwo gelesen, aber die Stelle/den Artikel finde ich jetzt auf die Schnelle auch nicht, ob da nur diese noch ausstehenden Infrastrukturanpassungen im Stadtnetz dahinterstanden, oder noch etwas mehr.
 
Gab's nicht noch eine ältere Diplomarbeit mit solchen Details? Mir war so ...
Du meinst die Abhandlung vom Kollegen Karr zu Zweisystemkonzepten der Schienenbahnen oder so ähnlich? Etwas anderes fällt mir auf die Schnelle nicht ein - und bei der bin ich mir nicht sicher, ob das eine Diplomarbeit war. Könnte auch eine Vertieferarbeit gewesen sein - ist aber m. W. inzwischen nicht mehr im Netz verfügbar.
Und die Liste der Abschluß- und Vertieferarbeiten im Eisenbahnwesen beim KIT ist ja mit der Emeritierung des Lehrstuhlinhabers von der jetzt federführenden Abteilung Straßenwesen in den Orkus geschickt worden...
 
Oben