VBK Fahrtausfälle Verkehrsbetriebe Karlsruhe

Dani1820

aus Karlsruhe
Auf der 1 fallen 5 von 8 Kursen aus,
auf der 2: 1 von 14 Kursen,
auf der 3: 6 von 12 Kursen,
auf der 4: 1 von 12
auf der 5: 3 von 8 Kursen
Danke das du mal geschrieben hast wie viele Kurse da fahren, ist immer interessant.

Man kann auch die Linie S2 außerplan zum Rheinhafen leiten statt Rheinbergstraße um noch ca. 2 bis 3 Kurse ??? (wenn überhaupt) zu sparen, der Verstärker der 3 braucht man auch nicht unbedingt.
 

NET2012

aus Karlsruhe-Waldstadt
Danke das du mal geschrieben hast wie viele Kurse da fahren, ist immer interessant.

Man kann auch die Linie S2 außerplan zum Rheinhafen leiten statt Rheinbergstraße um noch ca. 2 bis 3 Kurse ??? (wenn überhaupt) zu sparen, der Verstärker der 3 braucht man auch nicht unbedingt.
Und wo willst du die Linie S2 am Rheinhafen wenden lassen? Die Linie 5 hat dort eine planmäßige Wendezeit von 15 Minuten und zum 3er Verstärker... sehr wohl wird dieser benötigt, gehört genauso zu den bestellten Leistungen wie alles andere...
 

Dani1820

aus Karlsruhe
Und wo willst du die Linie S2 am Rheinhafen wenden lassen? Die Linie 5 hat dort eine planmäßige Wendezeit von 15 Minuten und zum 3er Verstärker... sehr wohl wird dieser benötigt, gehört genauso zu den bestellten Leistungen wie alles andere...
Machbar wäre bestimmt, entweder S2 oder 5 über BHW wenden lassen, die 5 fährt ja sobald der andere kurszug weg fährt in die Haltestelle und die S2 ggf. über das Außengleis überholen.
 

NET2012

aus Karlsruhe-Waldstadt
Machbar wäre bestimmt, entweder S2 oder 5 über BHW wenden lassen, die 5 fährt ja sobald der andere kurszug weg fährt in die Haltestelle und die S2 ggf. über das Außengleis überholen.
In den BHW? Nein, da finden vormittags und am frühen nachmittag Probe- und Testfahrten statt, da kann man dann ganz bestimmt keinen Linienverkehr hinfahren.
Und zum Rheinhafen:
Die S2 dann mit Zugverbänden in der Schleife zusammen mit einem anderen Wagen der 5 stehen lassen und bei der Ausfahrt macht der Zugverband alles dicht?

Der Betrieb ist dann doch etwas komplizierter, als hier angenommen wird...
 

Dani1820

aus Karlsruhe
In den BHW? Nein, da finden vormittags Probe- und Testfahrten statt, da kann man ganz bestimmt keinen Linienverkehr vormittags und am frühen nachmittag hinfahren.
Und zum Rheinhafen:
Die S2 dann mit Zugverbänden in der Schleife zusammen mit einem anderen Wagen der 5 stehen lassen und bei der Ausfahrt macht der Zugverband alles dicht?

Der Betrieb ist dann doch etwas komplizierter, als hier angenommen wird...
Ganz kurz nochmal S2 als Zugverband ? Ich seh aktuell nur einzelne Wagen an meiner Haustür vorbei kommen außer die S5 🤔
 
Den Effekt von Wenden am Rheinhafen kann man sich doch mit einem Blick in den Fahrplan selber ausrechnen: Die S5 braucht ab Entenfang acht bis neun Minuten zur Rheinbergstraße, die 5 vier Minuten zum Rheinhafen. Man spart nicht also ganz zehn Minuten und damit mit leichtem Anknabbern der Wendezeit genau einen Umlauf, und keinesfalls "2 bis 3".

Dann die S2 im BHW wenden zu lassen würde geschätzt wieder mindestens fünf/sechs Minuten extra kosten, und die Einsparung konterkarieren. Bei der 5 ginge es theoretisch (die lange Wendezeit dürfte mindestens teilweise auch den Hintergrund haben, die 5 für Personalfahrten problemlos bis in den BHW verlängern zu können, ohne den ganzen Fahrplan durcheinanderzubringen), außer das wie bereits erwähnt die Strecke teilweise für Probefahrten benötigt wird.
 

Jetzt wehrt man sich gegen den Vorwurf von Pro Bahn. Ob die Gespräche jemals stattgefunden haben, kann ich nicht beurteilen. ABER: Das was VBK und Höglmeier da von sich abgeben ist mehr als nur eine bodenlose Unverschämtheit. Man hat seit Jahren keinen Unterbestand? Allein die Meldungen hier im Forum an Ausfällen zeigen was da vor sich geht - und die Zahl der Ausfälle dürfte noch deutlich höher sein (wird ja nicht jeder hier genannt) als hier immer aufgeführt. Und man lässt möglichst nur eine Bahn ausfallen statt mehrerer? Also ich glaub den VBK und Herrn Höglmeier ist das heiße Wetter heute etwas zu Kopf gestiegen wenn man sowas verfasst und auf die Menschheit loslässt.
 
Kennst du die Zahlen? Ich halte es für durchaus möglich das der Personalbestand grundsätzlich ausreichend ist und sich an branchenüblichen Berechnungsmethoden orientiert. Das ist aber gar nicht entscheidend. Offenkundig gibt es dann einen dauerhaft erhöhten Krankenstand der weit über dem Schnitt liegt und das seit Jahren!
 
Kennst du die Zahlen? Ich halte es für durchaus möglich das der Personalbestand grundsätzlich ausreichend ist und sich an branchenüblichen Berechnungsmethoden orientiert. Das ist aber gar nicht entscheidend. Offenkundig gibt es dann einen dauerhaft erhöhten Krankenstand der weit über dem Schnitt liegt und das seit Jahren!
Natürlich nicht, da hab ich dann wohl die Wortwahl aus dem Text aufgegriffen. Aber selbst wenn man keinen Unterbestand hat, hat man wohl regelmäßig einen erhöhten Krankenstand (auch vor Corona) - anders ist diese Masse an Ausfällen nicht zu erklären.
 
Also der Plan, möglichst die Fahrten verteilt am Tag ausfallen zu lassen, ist heute definitiv gescheitert. Auf Linie 2 sind bsp. die Fahrten ab Knielingen Nord um 17:37 (fuhr erst ab Tulla) 18:07, 18:17 (fuhr in Richtung Knielingen noch planmäßig und dann als Sonderfahrt zurück, die aber Fahrgäste mitnahm, wohin sie fuhr, bleibt ein Rätsel) ausgefallen. Und generell sind mir im Laufe des Nachmittags etliche 3E, 4E und andere Einrücker mit Zielen Rheinhafen oder Hauptfriedhof/Essenweinstraße begegnet.
 

NET2012

aus Karlsruhe-Waldstadt
Also der Plan, möglichst die Fahrten verteilt am Tag ausfallen zu lassen, ist heute definitiv gescheitert. Auf Linie 2 sind bsp. die Fahrten ab Knielingen Nord um 17:37 (fuhr erst ab Tulla) 18:07, 18:17 (fuhr in Richtung Knielingen noch planmäßig und dann als Sonderfahrt zurück, die aber Fahrgäste mitnahm, wohin sie fuhr, bleibt ein Rätsel) ausgefallen. Und generell sind mir im Laufe des Nachmittags etliche 3E, 4E und andere Einrücker mit Zielen Rheinhafen oder Hauptfriedhof/Essenweinstraße begegnet.
Zu beachten ist auch, dass die Kurse ja nicht komplett den ganzen Tag ausfallen, sondern teilweise auch mal nur für 30min oder so.
Dauert halt auch immer seine Zeit Ersatzpersonal organisiert zu bekommen...
 

NET2012

aus Karlsruhe-Waldstadt
Die Buslinie 50 ist aktuell eingestellt.
Sowohl der Kurs um 14:09 Uhr, als auch der Kurs um 14:29 Uhr sind im Ausfall.
 
Selber Schuld, VBK. Vielleicht mal überlegen, warum die Krankenquote so hoch ist. Ist natürlich bequem, wenn man es auf Corona schieben kann.

Schön weiter in die eigene Tasche lügen.

Wie bei der AVG, stinkt auch hier der Fisch vom Kopf. Anstatt Vorträge für "gendergerechte Sprache" anzubieten, sollten hier wieder vermehrt die Kernaufgaben in den Mittelpunkt rücken.

Zu Dieter Ludwigs Zeiten ist der durch die Büros gegangen, und hat jeden der fahren kann, auf Kurs geschickt. "Ab auf den Bock, Ihren Papierkram können Sie auch noch später erledigen", hat er dann immer gesagt.
 
Wie bei der AVG, stinkt auch hier der Fisch vom Kopf. Anstatt Vorträge für "gendergerechte Sprache" anzubieten, sollten hier wieder vermehrt die Kernaufgaben in den Mittelpunkt rücken.
Bei Unternehmen wie DB und VBK werden zunehmend Fachkräfte durch Manager, Betriebswirte und Gedönsbeauftragte (ein gewisser Altkanzler würde das so ausdrücken) ersetzt. Das Ergebnis sehen wir darin, dass der Energieverbrauch auf der Strecke durch Fahrtausfälle deutlich reduziert wird. weniger CO2
 
Selber Schuld, VBK. Vielleicht mal überlegen, warum die Krankenquote so hoch ist. Ist natürlich bequem, wenn man es auf Corona schieben kann.

Schön weiter in die eigene Tasche lügen.

Wie bei der AVG, stinkt auch hier der Fisch vom Kopf. Anstatt Vorträge für "gendergerechte Sprache" anzubieten, sollten hier wieder vermehrt die Kernaufgaben in den Mittelpunkt rücken.

Zu Dieter Ludwigs Zeiten ist der durch die Büros gegangen, und hat jeden der fahren kann, auf Kurs geschickt. "Ab auf den Bock, Ihren Papierkram können Sie auch noch später erledigen", hat er dann immer gesagt.
Jaja "früher war alles besser". Was ist das denn für ein Boomer-Post?
 

ralf

aus Südstadt
Bei Unternehmen wie DB und VBK werden zunehmend Fachkräfte durch Manager, Betriebswirte und Gedönsbeauftragte (ein gewisser Altkanzler würde das so ausdrücken) ersetzt. Das Ergebnis sehen wir darin, dass der Energieverbrauch auf der Strecke durch Fahrtausfälle deutlich reduziert wird. weniger CO2
Schon länger der Fall. Als ich meine Schulpraktika gemacht habe, bin ich in der EDV-Abteilung noch auf Leute getroffen, die eine Ausbildung als KFZ-Mechaniker hatten. Vor einigen Jahren habe ich mich auf eine Stelle beworben. Ich hatte zwar nicht den gewünschten Ausbildungsberuf erlernt, dafür passte das Anforderungsprofil im Bereich der Tätigkeiten 100%ig mit dem, was ich in meinen Aus- und Weiterbildungen gelernt hatte, überein. Statt mich zumindest mal zu einem Gespräch einzuladen, schrieb man die Stelle über einen längeren Zeitraum mehrmals aus.
 
Oben