DFIs für SEV für Linie 1

Ab heute fahren statt der Tram Linie 1 in Durlach und der Nordstadt SEV Busse.
Kann man das nicht realisieren, auf den DFIs an den (Tram) Haltestellen die SEVs anzuzeigen?
Was sind da die technischen Limitierungen?
 
Theoretisch ist das möglich.

In Durlach sollte es denke ich so sein an der Friedrichschule, Schlossplatz und Turmberg.

An der Auer Str. Richtung Turmberg ist ein mobiler Dfi hin gestellt worden. Ob dieser Funktioniert keine Ahnung werde es nachher sehen wen ich da vorbei komme.

In Richtung Heide werde die Dfis die SEV Busse nicht angezeigt werden da sonst die Fahrgäste an Bahnhaltestellen warten und nicht an den Ersatzhaltestellen.
 

Mueck

aus Karlsruhe
Wie kommt der Bus eig. von "Untermühlsiedlung-Nord" nach "Untermühlsiedlung-Süd" und wo in beiden bummelt er seine evtl. Wartezeit ab? Es gab ja schon Kritik zu den Positionen der Ersatzhalte dort und ihrer Entfernung zu Querungsmöglichkeiten ...
 
Wie kommt der Bus eig. von "Untermühlsiedlung-Nord" nach "Untermühlsiedlung-Süd" und wo in beiden bummelt er seine evtl. Wartezeit ab? Es gab ja schon Kritik zu den Positionen der Ersatzhalte dort und ihrer Entfernung zu Querungsmöglichkeiten ...
Also. Der Bus wendet über die Autobahnausfahrt Karlsruhe Durlach, nimmt daher keine Fahrgäste mit (kam bereits zu Verwirrungen). Die ersatzhaltestellen sind in der Tat etwas ungünstig platziert, was dort aber nicht unbedingt viel besser möglich ist. Insbesondere in Richtung Durlach ist es sehr weit von der Bahn auf den Bus umzusteigen. Wartezeit hat der SEV nur in Durlach, nicht an der Untermühlstraße.
Besser ist es an der Auer Straße, weshalb die meisten Fahrgäste dort auf die 2 umsteigen. Diese fährt übrigens mit NF6, NF8 und NET Im Mischbetrieb.
 

ralf

aus Südstadt
Also. Der Bus wendet über die Autobahnausfahrt Karlsruhe Durlach, nimmt daher keine Fahrgäste mit (kam bereits zu Verwirrungen). Die ersatzhaltestellen sind in der Tat etwas ungünstig platziert, was dort aber nicht unbedingt viel besser möglich ist. Insbesondere in Richtung Durlach ist es sehr weit von der Bahn auf den Bus umzusteigen. Wartezeit hat der SEV nur in Durlach, nicht an der Untermühlstraße.
Besser ist es an der Auer Straße, weshalb die meisten Fahrgäste dort auf die 2 umsteigen. Diese fährt übrigens mit NF6, NF8 und NET Im Mischbetrieb.
Ich denke mal, ein Teil wird gleich zu Fuß Richtung 2 kommen. Natürlich wird sich wohl die Mehrheit für einen Ortswechsel Richtung Durlach Bahnhof entscheiden, wenn die nächsten paar Bahnen der Linie 2 ausfallen.
 
An der Friedrichschule und am Schlossplatz standen die Anzeigen in der Mittagspause auf "Bitte Aushangfahrplan beachten", aber es war auch die Bushaltestelle am Schlossplatz davon betroffen, obwohl dort der Betrieb ganz normal abläuft.

Gleichzeitig fanden am Schlossplatz auch irgendwelche Kabelarbeiten statt, aber ob das mit dem Ausfall der Anzeigen zusammenhängt oder bloß Zufall ist, weiß ich auch nicht…
 
Die ersatzhaltestellen sind in der Tat etwas ungünstig platziert, was dort aber nicht unbedingt viel besser möglich ist.
Die Haltestellen sind nicht nur "etwas ungünstig platziert", sondern erfordern auf der Südseite der Durlacher Allee 300 m Weg und zwei Straßenquerungen.
So kann man Unzufriedenheit schaffen und Fahrgäste vergraulen. Wer möchte, dass mehr Menschen den ÖV nutzen, der sollte so etwas nicht akzeptieren. Übrigens, die Haltestellen auf beiden Seiten könnten näher an die Übergänge gerückt werden, aber dann müssten wohl die Autos und Motorräder ab und zu mal bremsen. Deshalb war auch das Ordnungsamt gegen günstigere Lagen. Es wird halt weiterhin Verkehrspolitik betrieben, die nur dem Autoverkehr nützt. Wen interessieren schon die Fahrgäste?
 
An der Friedrichschule und am Schlossplatz standen die Anzeigen in der Mittagspause auf "Bitte Aushangfahrplan beachten", aber es war auch die Bushaltestelle am Schlossplatz davon betroffen, obwohl dort der Betrieb ganz normal abläuft.

Gleichzeitig fanden am Schlossplatz auch irgendwelche Kabelarbeiten statt, aber ob das mit dem Ausfall der Anzeigen zusammenhängt oder bloß Zufall ist, weiß ich auch nicht…
Heute morgen (vor 8 Uhr) stand an Schlossplatz und Friedrichschule "Gleisbauarbeiten, bitte den SEV nutzen" oder so ähnlich.
Also nicht das Fallback, wenn das System nicht läuft. Daher hab ich auch den thread eröffnet.
 
Der zentrale Umstieg ist an der Auer Straße. Die Untermühlstraße wird in der Wendefahrt quasi zusätzlich bedient. Das finde ich einen netten Bonus. Früher wurde das nicht gemacht. Richtung Durlach lässt die Straße keine andere Haltestelle zu.
 
Man könnte natürlich am Bus Bahnhof halten und wenden (wobei wieder Richtung Durlach wäre das dann kompliziert), da wäre aber der Umstieg zur Weiterfahrt in die Innenstadt umständlicher. Denke auch, dass die meisten an der Auer Straße umsteigen
 
Es ist in Ordnung, dass an der Untermühlstr. SEV-Haltestellen eingerichtet wurden. Ja, das ist nett, aber auch eine Selbstverständlichkeit! Trotzdem bin ich überzeugt, dass die Ersatzhaltestellen dicht an die Überwege gelegt werden könnten, wenn der Wille da wäre.
 
Selbstverständlich ist es offensichtlich nicht, weil es bisher nie so gehandhabt wurde. Der SEV endete immer Auer Straße oder Durlach Bahnhof. Und nein, man kann die Haltestelle nicht vor den ersten Überweg setzen und damit den Rechtsabbieger blockieren. Das ist bei der Frequenz und der gefahrenen Geschwindigkeit dort schlicht nicht möglich.
 

Mueck

aus Karlsruhe
Vor rund einem Jahr wäre eine Verlängerung bis Untermühl noch nicht sinnvoll gewesen, weil da ja eh nicht mehr hielt als Auer Str.
Inzwischen fahren S4 und S5 nicht mehr durch und die 5 ist auch noch dazugekommen ...
Beim SEV-Halt Moltkestr. sind die Halte mitten im Verkehr, aber da dürfte a) weniger los sein und b) ist der Teil der Durlacher Allee schon außerorts seit einigen Jahren. Vermutlich hat man die Lage deswegen anders bewertet?
Die Wege verkürzen könnte man ja durch illegales Verlassen der Haltestelle am falschen Ende ...😇:censored:
... oder selbiges legal ermöglichen für die Zukunft, kurzfristig geht das eher nicht ...
 
Oben